Springe zum Inhalt

Bericht vom NAVC-Kongress 2018

 Am 21. April fand in Michelsrombach/Hessen beim LV-Hessen der diesjährige Kongress unserer Dachorganisation, des Deutschen NAVC, statt. 12 LV-Mitglieder aus den LV-Ortsclubs ASC-Ansbach, ASC-SulzbachRosenberg, MSC-Jura und AC Gunzenhausen waren als gewählte Delegierte teilweise schon am Freitag angereist und stellten dort fast 1/3 der Delegierten. Für das Gremium der LV-Vorsitzenden fand am Samstagvormittag die Beiratstagung statt, hier gab es die ersten Neuerungen. Der langjährige Beiratsvorsitzende Wolfgang Bode hatte im LV-Hessen nicht mehr für den LVVorsitz kandidiert und konnte deshalb auch nicht mehr für den Beiratsvorsitz kandidieren. Als neuer Beiratsvorsitzender, der in diesem Amt auch Präsidiumsmitglied im NAVC ist, wurde der neue LV-Vorsitzende von Hessen Michael Störmann gewählt.  Das teilweise neue NAVC-Präsidium mit Joseph Limmer, Hans Kloos, Martin Meyer und Michael Störmann

Beim Kongress am Samstagnachmittag konnte der Präsident Hans Kloos positive Wirtschafts- und Mitgliederzahlen vorlegen. Auch unser Landesverband glänzte wieder mit guten Mitgliederzahlen und ist mit Abstand der größte und mitgliederstärkste Landesverband im Deutschen NAVC. Der Sportpräsident konnte ebenfalls einen positiven Rückblick geben. So wurden im vergangenen Jahr 100 motorsportliche Wettbewerbe in ganz Deutschland genehmigt und durchgeführt. Nach dem Bericht der Revisoren wurde dem Präsidium einstimmig Entlastung erteilt. Sowohl im Präsidium als auch bei den Revisoren gab es turnusmäßige Neuwahlen. Joseph Limmer wurde als Sportpräsident und Rudolfo Ferrato als Revisor für 2 Jahre wiedergewählt. Einen Wechsel gab es bei der Wahl des Vizepräsidenten. Unser LV-Vorsitzender Martin Meyer kandidierte für dieses Amt und löste Marina Marks vom  LV-Berlin in diesem Amt ab.Die LV-Delegierten aus Nordbayern beim Abendessen am

Als Termin für den Kongress 2019 wurde der 30. März  2019 festgelegt. Ausrichter ist dann der ASC-Dingolfing vom LV-Südbayern. Das Veranstaltungslokal dort ist der bekannte „Landgasthof Räucherhansl“. Nach einem gemeinsamen Essen mit Musikbegleitung auf Einladung des Präsidiums endete dann am Samstagabend ein harmonischer Kongress in der Mitte unserer Republik.

Bericht/Bilder  Joachim Hofmann